© 2019 by Chris Fraas

München, Bayern, Deutschland

#2 Philips - Mein Hero Produkt

October 17, 2018

Der Philips Kaffeevollautomat 5000 mit LatteGo Milchsystem

Werbung | bezahlte Zusammenarbeit mit Philips

 

Wie ich euch ja bereits verraten habe, bin ich einer der 7 Philips Friends und darf die innovativen Produkte der neuen #makelifebetter Kampagne von Philips testen. Die Marke hat es sich zur Aufgabe gemacht den Alltag zu vereinfachen und zu verbessern – „make life better“ eben. Dabei geht es um die kleinen und dennoch wichtigen Dinge, die uns Tag für Tag begleiten. Zum Beispiel die tägliche Morgenroutine im Bad, das gesunde Kochen zuhause oder generell die Arbeit im Haushalt. Und genau diesen alltäglichen Herausforderungen und Hürden hat sich Philips angenommen und mit seiner langjährigen Erfahrung und Expertise die innovativen #makelifebetter Produkte entwickelt.

 

Hier gehts zum Gewinnspiel >

 

In meinem letzten Blogpost hatte ich euch ja bereits verraten, dass jeder der Philips Friends

für ein bestimmtes #makelifebetter Produkt steht. Seinem persönlichen Hero Produkt. Meines hatte ich euch ja noch nicht verraten. 

Aber ich denke ihr könnt es nun schon ahnen: Mein Hero Produkt passt wirklich zu mir wie die Faust aufs Auge. Es hilft mir, ohne viel Zeit und Aufwand zu benötigen, den perfekten Start in den Tag zu finden. Die Rede ist vom Philips Kaffeevollautomaten 5000 mit LatteGo Milchsystem. 

 

Als ich von Philips erfahren habe, dass der Kaffeevollautomat mit dem LatteGo Milchsystem mein Hero Produkt ist, war ich total begeistert. Ihr müsst wissen, ohne Kaffee geht bei mir, besonders morgens, einfach gar nicht. Ein guter Kaffee gehört einfach zu meiner morgendlichen Routine dazu. Doch bis jetzt war es gar nicht so einfach den Kaffee nach dem aufstehen zu genießen. 

 

 

Wer kennt das nicht?

 

Der Wecker klingelt und man dreht sich erst nochmal im Bett um. Nachdem der Wecker ein zweites Mal geklingelt hat, ist man eigentlich noch müder als zuvor. Trotzdem quält man sich irgendwie langsam aus dem Bett, dann der Blick auf die Uhr - jetzt sollte man sich dann doch mal beeilen. Das heißt schnell unter die Dusche, Klamotten aus dem Schrank ziehen, sich anziehen noch hastig ein Müsli zur Hälfte essen - besser als nichts und dann ab. Halt, war da nicht noch was? Ganz genau, der Kaffee. Besser gesagt meinen starken Cappuccino mit extra cremigen Milchschaum. Doch wie soll ich mir in so einer stressigen Situation einen Cappuccino zaubern? Zum Glück gibt es genau für solche alltäglichen Herausforderungen die #makelifebetter Produkte von Philips, wie eben auch den Philips LatteGo Kaffeevollautomat. Mit ihm kann ich jetzt ganz entspannt und ohne Stress, nur auf Knopfdruck, meinen Cappuccino oder einen der sechs leckeren Kaffeevariationen genießen und auch an hektischen Tagen stets einen wachen Kopf behalten.

 

 

Sechs leckere Kaffeevariationen

 

Ob Kaffee, Espresso, Cafè au lait, Americano, Cappuccino oder Latte Macchiato,  beim Philips LatteGo hat man als Kaffeeliebhaber wirklich die Qual der Wahl. Ich persönlich trinke den Kaffee gerne etwas stärker. Durch die Einstellungsmöglichkeiten der Aromastärke, der Füllmenge oder des Mahlgrads, lässt sich der Kaffeegenuss individuell steuern. Zudem kann man ganz einfach, mit Hilfe der Memo-Funktion, Füllmenge und Stärke seiner Lieblingsvariante speichern und sie jederzeit sofort abrufen und dadurch am Morgen noch mehr Zeit sparen. Apropos Zeitsparen und für mich als Putzmuffel eines der absoluten Pluspunkte der Philips LatteGo, ist die einfache Reinigung des Milchsystems. Bei anderen Maschinen müssen immer die Schläuche gereinigt werden. Bei der LatteGo gibt es keine Schläuche mehr! Der Milchschäumer ist direkt an der Maschine integriert. Mit Hilfe von Unterdruck wird die Milch in die Aufschäumkammer geleitet und dort unter hoher Geschwindigkeit mit Luft vermischt. Cremiger geht nicht mehr! 

Einfache Reinigung des Milchsystems

 

Da der Milchschäumer nur aus zwei Teilen und keinen Schläuchen besteht, gestaltet sich die Reinigung auch sehr einfach. Entweder spült man die zwei Teile nach Verwendung gründlich unter dem Wasserhahn aus oder man legt sie in die Spülmaschine und schon ist das LatteGo Milchsystem wieder optimal einsatzbereit.

 

Ein weiterer Pluspunkt ist der AquaClean Wasserfilter. Durch ihn können bis zu 5.000 Tassen Kaffee getrunken werden ohne die Maschine entkalken zu müssen. Im Wasserbehälter gibt es somit keine Kalkränder oder trübes Wasser. Zur Säuberung der Maschine trägt aber auch das vollautomatische Reinigung -und Entkalkungsprogramm bei, welches beim Ein- und Ausschalten aktiviert wird. 

 

Ein weiterer Vorteil ist, dass man zugleich noch etwas für die Umwelt tut. Es werden keine Kaffeepads oder Kapseln benötigt, wie bei so manchen Kaffeemaschinen. Ein toller Nebeneffekt wie ich finde.

 

Ob Fan von gemahlenem Kaffeepulver oder frischen Kaffeebohnen, der LatteGo Kaffeevollautomat von Philips bietet für jeden den richtigen Kaffeegenuss. Meine Empfehlung sind die Kaffeebohnen von Emilo, einer kleinen Kaffeeröstererei direkt am Gärtnerplatz in München. 

 

Ab nun an heißt es, auch an stressigen Tagen: Zeit für einen Knopfdruck auf meine Philips LatteGo bleibt immer und somit auch Zeit für einen leckeren Kaffee. Der Tag kann kommen!

 

Ihr möchtet noch weitere Informationen zum Produkt?

Dann hier entlang: www.philips.de/kaffee

 

Und wenn ihr euch nochmal das Philips Kampagnen Event ansehen wollt, bei dem ich zusammen mit den sechs andern #philipsfriends war, dann schaut doch auch mal auf dem letzten Blogartikel vorbei.

 

 

Euer Chris

 

 

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Lifestyle Guide: Mit der boon.App und SwatchPAY! kontaktlos bezahlen

December 6, 2019

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge

September 11, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgt mir!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square