© 2019 by Chris Fraas

München, Bayern, Deutschland

Ich habe es getan!! So sehe ich ohne Bart aus!!

November 5, 2018

Der Philips Shaver S9000 Prestige

 

Werbung | bezahlte Zusammenarbeit mit Philips

 

 

Ob im Job oder im Privatleben, der erste Eindruck ist ja bekanntlich von enormer Bedeutung. Unsere Erscheinung ist das erste was unsere Mitmenschen bei einem Treffen als aller erstes wahrnehmen. Deswegen sollte man stets besonders Wert auf ein gepflegtes Äußeres legen. Bei einem Mann zählt zu einem gepflegten Äußeren neben ordentlicher Kleidung und Frisur heutzutage auch ein gepflegter Bart. Ein ungepflegter Bart ist genauso ungern gesehen, wie ein zerknittertes Hemd oder Anzug. 

 

Vor ein paar Jahren noch verachtet, schaffen es gepflegte Bärte inzwischen auch problemlos in die Führungsetage. 

Bart zu tragen liegt einfach mega im Trend. Ob Vollbart, 6-Tage Bart oder 3-Tage-Bart, Männer können sich also ohne ein schlechtes Gewissen einen Bart wachsen lassen ohne rasurfaul zu gelten. Wie gesagt, nur regelmäßig und gründlich gepflegt muss er sein. Dazu zählt ein gleichmäßiges Trimmen, ein sauberes rasieren der Konturen und natürlich eine gründliche Rasur von unerwünschten Barthaare.

 

 

Aufgepasst Männer: Laut mehreren Studien wirken Männer, die Bart tragen, auf Frauen attraktiver und vermitteln ihnen den Glauben, dass er der bessere Lebenspartner gegenüber einem bartlosen Konkurrenten ist. Warum? Das liegt am Urinstinkt der Frau. Bartträger wirken besonders maskulin und dominant auf sie.

 

Aber natürlich nur: Wenn der Bart gepflegt ist.

 

Wer mich schon länger verfolgt, dem wird aufgefallen sein, dass ich immer einen Bart trage. Meistens einen 3-Tage Bart, im Urlaub auch gerne mal länger ;)

 

 

So bin ich also Bartträger aus voller Überzeugung, und das bereits ab dem 16./17.Lebensjahr. Ich hatte Glück, denn mein Bartwuchs war von Anfang an sehr dicht und voll und so kann  ich mich nicht daran erinnern mich seit dem jemals komplett rasiert zu haben. Mit einem Bart sieht Man(n) gleich etwas älter und reifer aus, was mir als junger Erwachsener natürlich oft zu Gute kam. ;) 

Einen Bart zu tragen, war einfach cool. Nur gab es da ein großes Problem: Die richtige Pflege und Rasur

Deswegen kann ich auch die anfangs erwähnte Studie in meinem Fall nicht ganz bestätigen:)

 

Ich probierte die unterschiedlichsten Rasierer aus, hatte aber immer die gleichen Problemen. Besonders am Hals und am Kinn war eine gründliche Rasur so gut wie nie möglich. Meistens musste ich 4-5 Mal über die gleiche Stelle damit alle Haare erfasst wurden und dann war auch schon der Akku leer und zudem meine Haut rot und gereizt. Da ich ja außerdem meinen Bart immer als 3-Tage Bart stehen lassen wollte, benötigte ich immer einen extra Trimmer. War ich also mal länger unterwegs, musste ich immer gleich zwei Rasierer einpacken. Einfach total nervig und umständlich.

 

Hab ich ein Glück, dass Philips es sich als Aufgabe gemacht hat diese alltäglichen Probleme, mit der #makelifebetter Kampagne zu lösen. Philips entwickelt immer neue und  innovative Produkte.

 

 

So auch den neuen Philips Shaver S9000 Prestige. Er ist weitmehr als nur ein normaler Rasierer, er ist die Lösung für meine Rasurprobleme. Egal ob 3 oder 6 Tage Bart mit ihm geht das rasieren kinderleicht, schnell, gründlich, hautschonend und peppt auch noch jedes Bad mit seinem innovativen Aussehen und stylischen Qi-Ladepad auf. Mit dem Ladepad lässt sich sogar das iPhone (ab Gen.8) laden. So macht rasieren Spaß! 

 

Übrigens:

Aufgrund meines großen Vertrauens in die Marke Philips habe ich mich mit dem Philips Shaver S9000 Prestige, zum ersten Mal seit 11 Jahren wieder komplett rasiert (!). Was meint ihr steht mir besser? Mit oder ohne Bart.

Den Vorher - Nachher Vergleich seht ihr hier: 

 

 

 

Weitere Fakts zum Philips Shaver S9000 Prestige:

 

 

• Spürbar glatte Rasur aufgrund der mit Nano-Partikeln verstärkten Präzisionsklingen, welche extra starke und langlebig scharfe Kanten haben. So kürzen sie die Haare direkt an der Hautoberfläche. 

 

• Da die beweglichen Scherköpfe ganz nah und sanft über die Haut gleiten, erfassen ihre Öffnungen mehr Haare in einem Zug als je zuvor. Somit werden Hautirritationen verhindert. 

 

• Dank dem integriertem BeardAdapt, der die Bartdichte 15x pro Sekunde misst und die Rasurleistung der Haardichte anpasst, kann auch ein 7-Tage Bart problemlos rasiert werden.

 

• Eine Akkuladung benötigt 18 Minuten und reicht für 60 Min. Rasieren. 

 

• Einfache Erfassung anliegender Haare, dank multidimensional beweglicherScherköpfe, die sich jeder Kontur perfekt anpassen. Für eine extrem glatte Rasur direkt an der Hautoberfläche. 

 

• Geeignet für Nass- oder Trockenrasur 

 

• Aufsatz: SmartClick-Präzisionstrimmer für Bart oder Koteletten 

 

• Einfache Mitnahme für unterwegs aufgrund der Premium-Reisetasche 

 

 

 

 Ihr wollt noch mehr über meine morgendliche Routine erfahren, dann schaut doch mal bei meinem Artikel über mein Philips Hero Produkt vorbei. 

Mehr über Philips und besonders über die Philips #makelifebetter Kampagne gibt es hier

 

Euer Chris

 

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Lifestyle Guide: Mit der boon.App und SwatchPAY! kontaktlos bezahlen

December 6, 2019

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge

September 11, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgt mir!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square