© 2020 by Chris Fraas

München, Bayern, Deutschland

5 Beziehungstipps für die Quarantäne zuhause

March 24, 2020

Wegen der aktuelle Situation spielt sich unser Leben fast ausschließlich in den eigenen vier Wänden ab. Arbeit und Freizeit muss zwangsläufig zu Hause stattfinden. Die sozialen Kontakte müssen auf ein minimum reduziert werden. 

Zumindest Paare verbringen jetzt mehr Zeit zusammen. Endlich mehr Zweisamkeit.

Was sich erstmal gut anhört, kann nach mehreren Wochen in der Quarantäne zu einer echten Herausforderung werden. Ich bin die Arbeit von zuhause gewöhnt. Für Joana hingegen ist es eine Umstellung. Zwar verbringen wir in unserer Freizeit und auf unseren Reisen sehr viel Zeit miteinander, dennoch ist der Alltag im eigenen Zuhause natürlich etwas anderes und manchmal auch eine Herausforderung.

Hier möchte ich euch 5 Beziehungstipps für die Quarantäne zuhause geben.

5 Beziehungstipps für die Quarantäne zuhause

 

1. Gemeinsame Beschäftigungen

 

Wir haben zum Beispiel das Kochen für uns entdeckt. Ich bin ein totaler Anfänger und stehe so gut wie nie in der Küche. Joana hingegen liebt es zu kochen und sich in neuen Rezepten und Ideen zu verwirklichlichen. Da ich eingesehen habe mich in meiner (nicht vorhandenen) Kochkunst zu verbessern, haben wir uns vorgenommen mindestens zweimal in der Woche am Abend gemeinsam zu kochen. Was dabei herausgekommen ist findet ihr in meiner IGTV-Serie „Koch-Session“.

 

Weitere Tipps für gemeinsame Beschäftigungen gibt es hier: Coronavirus: 10 Dinge mit denen wir das Beste aus der Situation machen

 

 2. Kleine Überraschungen

 

Macht euch kleine Überraschungen. "Woher soll ich den jetzt Blumen bekommen, die Läden sind doch geschlossen?“ Ich meine keine materiellen Dinge.  Wir überraschen uns zum Beispiel jeden Morgen mit kleinen Liebesbotschaften, die wir auf kleinen Zetteln in der Wohnung verteilen und verstecken. Mal klebt eine Nachricht am Spiegel, liegt in der Küche, auf dem Esstisch oder sogar im Kühlschrank. Seid kreativ!

 

 

3. Freiraum lassen

 

Versucht nicht den ganzen Tag aufeinander zu sitzen, sondern gönnt euch auch mal eine Auszeit. Falls ihr die Möglichkeit habt, quartiert eurer Home-Office in unterschiedliche Räume ein. Sollte das nicht gehen, könnt ihr auch eure Mittagspause auf unterschiedliche Zeiten legen. Nur wer Abstand einhält, kann auch Nähe aufbauen. 

 

 

4. Liebesmomente

 

Vergesst trotz der Abstände im Home-Office die Zärtlichkeiten nicht. Ein Kuss zwischendrin, ein Kompliment oder eine liebevolle Geste, wie zum Beispiel einen Kaffe an den Platz bringen. Versucht euch am Morgen vor dem Aufstehen und am Abend vor dem schlafengehen Zeit zum kuscheln zu nehmen. Wichtig dabei ist auch, dass ihr eine Smartphonefreie-Zone definiert. In dieser Zeit müssen die Handy ausgeschaltet sein und weggelegt werden. Egal ob berufliche oder private Themen, Interessiert euch füreinander und versucht auf andere positive Themen zu kommen und weg vom aktuell wohl am häufigsten diskutierten Thema Coronavirus.

 

Macht euch einfach jeden Tag deutlich, dass ihr füreinander da seid und euch gegenseitig unterstützt.

 

 

5. Nachgeben

 

Beharrt nicht immer auf eurer Meinung oder eurem Wunsch. Euer Partner möchte zum Beispiel einen andere Serie sehen oder heute mal im Wohnzimmer anstatt in der Küche arbeiten. Findet einen Kompromiss und gebt auch mal nach. Ihr werdet sehen, beim nächsten Mal gibt es dann eure Lieblingsserie.

 

Inspiration gesucht? Hier findet ihr meine Top 10 Netflix Serien 2020

 

 

Wie ist es bei euch zuhause? Wie geht ihr mit damit um euren Partner jetzt 24 Stunden jeden Tag zu sehen? Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Gedanken :)

 

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Meine Top 5 Netflix Filme 2020

March 25, 2020

1/7
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Folgt mir!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square