© 2019 by Chris Fraas

München, Bayern, Deutschland

Klaus K Hotel | Helsinki

February 25, 2018

 

Einer meiner Vorsätze für das Jahr 2018 ist es viel zu reisen und dabei neue Länder & Kulturen aber auch stylische Hotels kennenzulernen.

Ich habe mir vorgenommen jeden Monat, ob nah oder fern, eine neue Stadt zu bereisen. Gleich zu Beginn des Jahres, im Januar, standen 4 Tage Helsinki auf meiner Reiseliste.


Da ich noch nie zuvor in Helsinki geschweige denn in Finnland war, wusste ich nicht was mich erwarten würde. Vorgestellt hatte ich mir lauter blonde Frauen und bärtige Männer, letztendlich lag ich damit ziemlich falsch. 

Lustigerweise wurde ich immer auf finnisch angesprochen.

Da die Finnen aber außergewöhnlich gutes Englisch sprechen, konnten wir uns sehr gut verständigen.


Generell konnte mich Helsinki sehr begeistern – eine junge & stylische Stadt mit coolen Cafés und kreativer Küche. 

Da Finnland im Norden liegt, ist es vor allem im Winter wirklich

extrem kalt und die Sonne lässt sich maximal 2-3 Stunden blicken. 

 

 

1. where to stay

 

Für die 3 Übernachtungen wählte ich das Klaus K Hotel im Zentrum der Stadt. Das war wirklich sehr praktisch, da alles zur Fuß erreicht werden konnte. Falls es doch mal etwas weiter weg gehen sollte, ist die Tram Haltestelle direkt

vor der Haustür.

 

Tero, der Hotel/Marketing Manager kümmerte sich um meinen reibungslosen Aufenthalt und ermöglichte es mir, in einer der hochklassigen Sky Lofts im 6.Stock zu wohnen.

 

 

 

Bei dem Sky Loft Room handelt es sich um ein sehr geräumiges und modernes Zimmer mit erhöhtem Schlafbereich im Industrial Style.

Die Erhöhung trennt den Schlafbereich vom Wohnbereich ab. Die Einrichtung des Zimmers ist sehr künstlerisch durchdacht. Eine großzügige Regendusche und die detaillierte Auswahl an Pflegeprodukten, machen

das Design Apartment komplett. 


Alle Sky Lofts befinden sich in einem abgetrennten Bereich des Hotels in den man nur mit einer Zugangskarte kommt. Dazu gehört außerdem die exklusive Dachterrasse mit einem einzigartigen Blick über die ganze Stadt.

 

Da ich ohne meinen Kaffee am Morgen nicht in den Tag starten kann, ist für mich ein ausgiebiges Frühstück sehr wichtig. Das Buffet im Klaus K Hotel bot mir dafür die perfekte Auswahl. Angefangen von selbstgemachten 

Marmeladen, einheimischen Knäckebrot, verschiedene Fisch-Delikatessen bis hin zu einer gesunden Müsli & Joghurt Bar, wurde jeden Morgen von der Restaurant Chefin ein frischgepresster Smoothie überreicht.

 

 

Wer bei der eisigen Kälte das Hotel nicht verlassen möchte und Lust auf Pizza und Pasta hat, sollte unbedingt das hoteleigene Restaurant Toscanini besuchen. Der Abend lässt sich mit coolen Drinks an der Hotelbar Klaus K Bar & Lounge ausklingen.

 

2. to do's

 

 

Nur 5 Minuten Fußweg vom Hotel entfernt liegt der Hafen. Hier

befindet sich auch die historische Fischhalle in der an vielen Ständen finnische Spezialitäten, wie verschiedene Fische oder auch Reentierfleisch angeboten werden.

 

 

Helsinki besteht aus mehreren Inseln. Viele davon sind in wenigen Minuten mit der Fähre zu erreichen. So auch die wohl bekannteste Insel Soumenlinna. Sie zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und beeindruckt mit seiner Landschaft und dem tollen Blick auf das zugefrorene Meer.

 


Wer sich nach dem Ausflug oder generell von der Kälte aufwärmen möchte, kann dies ganz einfach in den öffentlichen Saunen vom Allas Sea Pool tun. Neben den Saunen gibt es einen beheizten Pool der mitten im Hafenbecken liegt. Die Finnen sind begeisterten Saunagänger. Einmal hatte ich das Vergnügen mit einem Finnen die Sauna zu teilen, der jeden Minute einen Aufguss machen musste. Da blieb mir nichts anderes übrig als

die Flucht zu ergreifen.

 

 

Helsinki ist eine junge und dynamische Stadt. Stylische Cafes, Restaurants und Shopping-Möglichkeiten findet man so gut wie an jeder Ecke,

 

Zum Shoppen empfehle ich euch das Design Viertel zu besuchen. Hier reiht sich eine kleine Boutique an die Andere, Zudem gibt es hier eine große Auswahl an gemütlichen und coolen Cafes,


Besonders gut gefällt mir das Cafe Kokko, das Cafe Kuuma oder auch die Brooklyn Bakery. Wer zwischen dem Shoppen mal eine kurze Pause braucht, kann in einem der vielen Cafes der Kette Espresso House (finnische Version von Starbucks) wieder Kraft tanken. 

 

 

3. where to eat

 

Meine Restauranttipps für Helsinki sind:

 

Farang,  Asiatische Sterne Restaurant im Zentrum von Helsinki

 

Pastor,  Mix aus asiatischer und finnischer Küche, nur 3 Minuten vom Hotel entfernt

 

Kuu, typisch einheimische Küche, etwas außerhalb vom Zentrum

 

Mittags gibt es im Faku Helsinki ein vielfältiges Sushi Menu zu einem wirklicher fairer Preis.

 

Generell ist Essen gehen in Helsinki für europäische Verhältnisse sehr teuer. Meistens macht es sogar mehr Sinn ein komplettes Menu zu bestellen, da ein Gericht fast schon an den Menupreis herankommt.

 

Helsinki ist eine dynamische, junge und stylische Metropole. Perfekt für einen 3-4 Tage Städtetrip. Für alle die modisch und kulinarisch interessiert sind und  auch in eisiger Kälte den Spaß am Entdecken nicht verlieren, ist Helsinki das perfekte Ziel. Ich jedenfalls freue mich schon auf

meinen nächsten Besuch.

Näet pian helsinkiä ( Bis bald Helsinki)

 

 

 

Doch ins Warme? Dann schaut doch mal bei meinen Reiseberichten über Dublin und Marrakesch vorbei.

 

 

 

Klaus K Hotel 

https://www.klauskhotel.com/en/

 

Bulevardi 2-4, 00120 Helsinki, Finnland

rooms@klauskhotel.com

+358 20 7704700

 

Instagram: https://www.instagram.com/klauskhotel/

 

 

 

English Version

One of my intentions for the year 2018 is traveling a lot and getting to know new countries and cultures as well as stylish hotels. Every month, whether near or far, I have decided to travel to a new city. Right at the beginning of the year, in January, there were 4 days of Helsinki on my travel list. Since I've never been to Helsinki before in Finland, I did not know what to expect. I thought about blonde women and bearded men. In the end I was wrong. Since the Finns speak good English, we were able to communicate very well. In general, Helsinki gave me a lot of enthusiasm - a young and stylish city with cool cafes and creative cuisine. Since Finland is located in the north of europe, it is extremely cold, especially in winter, and the sun can be seen for a maximum of 2-3 hours.

 

1. where to stay

 

Klaus K Hotel in the city center. This was really easy as everything was within walking distance. If it should go a little further, the tram stop is right in front of the hotel. Tero, the hotel / marketing manager took care of my stay and offered me one of the top-class sky lofts on the 6th floor.

 

The Sky Loft is a very luxury and modern room with an elevated industrial-style sleeping area. The elevation separates the sleeping area from the living area. The interior of the room has an authentic & urban design. A generous rain shower and detailed selection of toiletries complete the design apartment. All Sky Lofts are located in a separate area. You can only enter it with a separate key card. This includes the exclusive roof terrace with a unique view over the whole city.

 

Starting my day with a good coffee ist the most important thing. Therefore the breakfast is very important to me, too.  The buffet at the Klaus K Hotel offered me the perfect selection. Starting with home-made jams, local crispbread, various fish delicacies and a healthy cereal & yoghurt bar, a freshly-made smoothie was handed over every morning by the restaurant's chef.

 

If you do not want to leave the hotel on a cold day , you should definitely visit the hotel's Italian Restaurant Toscanini and try on one the amazing pizza or pasta. The evening ends with cool drinks at the hotel bar Klaus K Bar & Lounge.

 

 

2. to do's

Just 5 minutes walk from the hotel you find the harbor. Here is also the historic fish market. Helsinki consists of several islands. Many of them can be reached in a few minutes by ferry. So also the most famous island Soumenlinna. It is a UNESCO World Heritage and impresses with its landscape and the great view of the frozen sea.

 

If you want to warm up after the trip, you can visit the public sauna: for example the Allas Sea Pool. In addition to the sauna there is a heated pool in the middle of the harbor. As you already know: the Finns love Sauna.

 

Helsinki is a young and dynamic city. Stylish cafes, restaurants and shopping opportunities can be found almost on every corner, For shopping, I recommend you to visit the design district. Here is a small boutique next to the other. There is also a bigwide selection of cozy and cool cafes, I especially like the Cafe Kokko, the Cafe Kuuma or the Brooklyn Bakery. If you need a short break between shopping, you can recharge your batteries in one of the many cafes of the Espresso House (Finnish version of Starbucks).

 

3. where to eat

My restaurant highlights for Helsinki are:

 

Farang, asian star restaurant in the center of Helsinki

 

Pastor, mix of asian and finnish cuisine, just 3 minutes from the hotel

 

Kuu, typical local cuisine, just outside the center

 

Fuku Helsinki – at lunchtime there is a varied sushi menu. Great selection and fair price.

 

Generally, food in Helsinki is very expensive. Most of the time it makes even more sense to order a complete menu, as a dish is almost up to the menu price. As I already said Helsinki is a dynamic, young and stylish metropolis. Simply perfect for a 3-4 days city trip.

 

For all those who are fashionable and culinary interested and are resistant against freezing cold, Helsinki is the perfect destination. I am looking forward to my next visit. Näet pian helsinkiä (See you soon Helsinki)

 

*in Zusammenarbeit mit Klaus K Hotel / Collaboration with Klaus K Hotel 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Lifestyle Guide: Mit der boon.App und SwatchPAY! kontaktlos bezahlen

December 6, 2019

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge

September 11, 2019

Please reload

Archiv