© 2019 by Chris Fraas

München, Bayern, Deutschland

KEY-PIECE: Superga Classics

November 9, 2017

Die Auswahl an Sneakers ist extrem. 

Mittlerweile hat sich der Trend der Sportschuhe durchgesetzt und wird sogar zu eleganten Outfits oder zur Arbeit ins Büro getragen. Jeder deutsche Mann hat mindestens 2 Paar Sneakers in seinem

Schuhschrank stehen. Auch ich kann mir meinen Alltag ohne diese Art von Schuhen nicht mehr vorstellen. Ob zu einer Party mit Freunden, dem Besuch bei einer Veranstaltung oder einfach nur zum Bäcker am Morgen - Sneakers begleiten mich auf meinem Weg. Um die richtigen Sneakers für mich zu finden sollten drei wichtige Kriterien erfüllt werden. Die Schuhe müssen in erster Linie bequem und leicht zu tragen zu sein. Zudem müssen sie gut kombinierbar sein. Dafür sollten sie in den Basic Farben Weiß, Schwarz, Blau oder Grau und erhältlich sein. So sind wir Männer eben nun mal – Schuhe werden gekauft um sie dann variabel tragen zu können.

 

 

Frauen hingegen habe für jedes Kleidungs-stück, sogar zu jeder Handtasche, den passenden Schuh. Zu guter Letzt sollten Sneakers für mich langlebig sein und ein klassisches Design besitzen. Natürlich können sie aber auch mal schmutzig werden. Meiner Meinung nach wird dadurch der Schuh sogar noch optisch aufgewertet.

 

 

 

Ein Sneaker, der all diese Punkte erfüllt und sozusagen meine Allzeitwaffe ist, wenn es um 

Schuhe für jedes Outfit und jeden Anlass geht, möchte ich euch gerne vorstellen: Der Superga 2750 Cotu Classic. Ein leichter Unisex-Baumwoll¬Sneaker mit flacher Sohle aus vulkanisiertem Gummi. 1925 entstand er erstmals in einer Fabrik in Turin in Italien und war vorerst als Tennisschuh vorgesehen. Der italiensche Tennisspieler Adriano Panatta spielte sich in seinem Superga nicht nur auf Platz 4 der Weltrangliste, sondern gewann in den Tretern 1976 auch den Grand Slam Titel der French Open in Paris. Für mich als Tennisfan natürlich ein cooler Beigeschmack. Die Beliebtheit des Superga 2750 Cotu Classic nahm rasch zu und die Italiener hatten mit ihm bald „ihren Volksschuh“ gefunden.

Für mich ist es der Schuh, besonders für die warmen Sommertage, kombiniert mit einer leichten 

Leinenhose und einem lockeren Hemd – ein Key-Piece. Der Superga-Sneaker wertet jedes Outfit sportlich aber auch klassisch auf. Hinzu kommt der leichte und atmungsaktive Stoff, der das Tragen auch bei starker Hitze angenehm macht. Die Farbauswahl des Superga 250 Cotu Classic ist groß genug, sodass jeder seinen individuellen Stil finden kann. Da ich eher ein Fan von schlichten, klassischen und nicht zu auffälligen Farben bin, trage ich Ihn am liebsten in Weiß, Grau und Hellgrau. Ob zu einer Denim Jeans, einer Chino oder einer Anzughose, der Superga lässt sich so gut wie zu jedem Outfit tragen. Auch in Kombination mit einer kurzen Hose, bietet er die optimale Möglichkeit das italiensche Flair zu spüren und zu erleben. Neben dem Schuh, lässt sich auch der Preis sehen. Dieser liegt bei 59,90 €.

1. Die Füßknöchel sollten unbedingt typisch italienisch zu sehen sein. Lange Socken sind desshalb ein Don´t.

Am besten keine- oder nur Füsslinge tragen.

 

2. Damit der Schuh und die Fußknöchel noch besser wirken, sollte man bei einer

langen Hose den Saum ein bis zweimal hochkrempeln.

 

3. Der Sneaker sollte nicht zu sauber sein. Ein bisschen schmutzig wertet den

„Used-Look“ auf und gibt dem Ganzen einen lockereren Look.

 

4.Wenn die Superga doch mal zu schmutzig sind. Kein Problem: Schuhbänder raus und

bei einer Temperatur von 30 Grad in die Waschmaschine. Danach Lufttrocknen lassen.

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Lifestyle Guide: Mit der boon.App und SwatchPAY! kontaktlos bezahlen

December 6, 2019

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge

September 11, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgt mir!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square